55192
 

Biographie

Der in Hamburg geborene Dirigent CHRISTOF PRICK studierte an der Hochschule für Musik und Theater seiner Heimatstadt und wurde 1974, nach einer kurzen intensiven Anfängerzeit, als Deutschlands damals jüngster Generalmusikdirektor an das Saarländische Staatstheater Saarbrücken berufen. In gleicher Position war er auch von 1977 bis 1986 für das Badische Staatstheater in Karlsruhe und die dortige Badische Staatskapelle verantwortlich, ebenso wie ab 1993 für die Staatsoper Hannover und zuletzt bis 2011 für das Staatstheater und die Bayrische Staatsphilharmonie in Nürnberg.

CHRISTOF PRICK dirigierte regelmässig an der Wiener Staatsoper, als Staatskapellmeister der Deutschen Oper Berlin, an der Hamburgischen Staatsoper und leitete als ständiger Gastdirigent für fünfzehn Jahre zahlreiche Abende und eine jährliche Neueinstudierung an der Sächsischen Staatsoper in Dresden.

In den USA stand CHRISTOF PRICK dem Los Angeles Chamber Orchestra und später ab 2001 für zehn Jahre dem Charlotte Symphony Orchestra als Music Director vor und war zudem regelmässiger Gast am Pult der Metropolitan Opera in New York.

Für einen langen Zeitraum leitete CHRISTOF PRICK Arbeitsphasen, Konzerte und Reisen des deutschen Bundesjugendorchesters als dessen ständiger Dirigent.

Von  2001 bis 2013 war er als ordentlicher Professor für das Hauptfach und die Meisterklasse Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg tätig.

 

In der Saison 2016/2017 hatte Christof Prick als Chefdirigent die künstlerische Leitung des Beethoven Orchester Bonn übernommen. 

 

 

Darüber hinaus ist er weiterhin als Dirigent sinfonischer Musik auf den Konzertpodien in Europa und den USA sowie z. B. an der Staatsoper Hamburg, der Volksoper Wien und andernorts als Operndirigent tätig.

 

  

 

Terminplan (Auswahl) 

 

Datum

Ort
Ausführende

Programm

8.5. / 9.5. /
10.5.2019

Philharmonie
Tühringen

Sinfoniekonzert, Rihm:
Schattenstück, Schumann,
Beethoven 7. Sinfonie

31.5/ 5.6./ 8.6./
12.6.2019

Hamburg
Staatsoper

Richard Strauss:
Daphne

21.-26.10.2019

Staatsorchester
Rheinland-Pfalz

Landau

Kaiserslautern

Wörth a.R.

Mendelssohn 4. Sinfonie

R.Strauss:  Don Juan,

                  Tod und Verklärung

11.-17.11.2019

Philharmonisches

Orchester Lübeck

Nicolai: Ouvertüre Lustige Weiber
             von Windsor

Schumann: Cellokonzert

(Solist David Geringas)

F.Schubert: 8. Sinfonie C-dur (Grosse)

20.-26.11.2019

Philharmonisches

Orchester Ulm

Schubert: Ouvertüre Rosamunde
W.A. Mozart: Sinfonie C-dur

                      KV 425 (Linz)

Schubert: 8. Sinfonie C-dur (Grosse)

14./19./23./25./

28.12.2019

06.01.2020

Volksoper

Wien

Hänsel und Gretel

WA

13.1.-31.1.2020

Nordwestdeutsche

Philharmonie

Herford

Konzerte und CD - Aufnahmen

Cesar Franck: Le Chasseur Maudit

Sinfonische Variationen

R.Strauss: Burleske, Tod und Verklärung

5.2.-15.2.2020

18./21./27.02.

2020

01.03.2920

Hamburg
Staatsoper

Der fliegende Holländer
WA

12.4.-19.4.2020

Bielefelder

Philharmoniker

J. Haydn: Sinfonie D-dur,

                Hob. 101 (Die Uhr)

R.Strauss: Ein Heldenleben

17./.23./28.05
1./6./10.6.2020

Wien
Volksoper

Zar und Zimmermann
WA